Gassi-Service...



... für den zeitlich oder gesundheitlich eingeschränkten Menschen eine willkommene Entlastung, für den Hund eine angenehme Abwechslung.

Sogar der Gesetzgeber fordert seit Januar 2022 in der Neufassung des §2 der Tierschutz-Hundeverordnung ausreichend Auslauf für Hunde.

Die Gassi-Hunde bekommen eine VID (Very Important Dog)-Betreuung mit ausreichend Bewegung sowie bei Bedarf Erziehung und/oder Beschäftigung.

Das Programm wird dabei speziell auf Alter, Ausdauer, Gesundheitszustand sowie Erziehungsstand und sinnvolle Auslastung abgestimmt.


Beispiel Balou, Weimaraner:

Der Weimaraner ist ein ausgesprochen intelligenter und souveräner Jagdhund mit ausgeprägter Raubzeugschärfe. Das bedeutet, dass er Wild auf Kommando aufspürt und tötet. Fremden gegenüber sind die Hunde misstrauisch und brauchen eine gewisse Zeit, um mit neuen Menschen warm zu werden. Der Schutztrieb ist sehr stark ausgeprägt. Bei Menschen, die er kennt, ist er sehr anhänglich und reagiert sehr sensibel.


Stimmt, Balou war anfangs misstrauisch und nicht sehr interessiert, sein Hundebett zu verlassen um mit auf einen Spaziergang zu gehen. Dazu war auch einiges an "Ausstattung" notwendig:

Mantel

Maulkorb

kurze Leine


Verhaltenscheck unter Ablenkung -> hier Weimaraner-gerecht:


Einiges an "Ausstattung" konnten wir nach und nach ablegen:

Mantel

Maulkorb

kurze Leine


... und außerdem ein paar schlechte Angewohnheiten ;-)


So konnten wir am Ende schöne und entspannte Spaziergänge unternehmen.